Standort

Die Kanzlei befindet sich in einem hellen und äußert zentral in der Fußgängerzone Pinnebergs gelegenen Büro nahe des oben zu sehenden Pinneberger Wahrzeichens (Drostei).

Grund für die Standortwahl war die für mich sehr wichtige Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie die Verwurzelung mit der Heimat. Für meine Mandanten hat der Verzicht auf eine Lage wie etwa „Neuer Wall“ in Hamburg aber außerdem den Vorteil, dass ich die nebenbei erreichten Vorzüge mit angepassten Stundensätzen vereinen kann – bei gleichbleibend hochwertiger Beratungs-Qualität. So habe ich in meinen jahrelangen Erfahrungen als angestellter Rechtsanwalt die Erfahrung gemacht, dass die Mandanten von einer „Hamburg-Exklusiv-Lage“ schon deshalb nicht profitieren, weil die Beratung heutzutage dank E-Mail und Telefon bundesweit möglich ist und auch in dieser Weise erfolgt, so dass ein Besuch der Kanzlei in der Regel gar nicht nötig ist. Die PKW-Anfahrt in mein Büro ist bei der Nutzung der Autobahn A7 i.d.R. zeitlich sogar günstiger als in die Hamburger Innenstadt, da man mit dem Auto von der Ausfahrt Stellingen bis in die Hamburger Innenstadt ca. 20-25 Minuten benötigt, bis in die Pinneberger Innenstadt jedoch nur ca. 10-15 Minuten. Vom Flughafen Hamburg ist die PKW-Anreise in die Hamburger und in die Pinneberger Innenstadt zumindest vergleichbar.

Parken kann man z.B. auf dem (kostenpflichtigen und höhenbeschränkten) Parkdeck der Lindenstr. 28 (über den Hofweg als Parallelstraße des Fahltskamps erreichbar) in Sichtweite des Büros, alternativ im Parkhaus der Rathauspassage (über die Friedrich-Ebert-Str. gegenüber der Post erreichbar). Vom Pinneberger Bahnhof aus in mein Büro ist nur ein Fußweg von 10-15 Minuten erforderlich.