Meine Zulassung als Rechtsanwalt erhielt ich im Juni 2011 und betreute zunächst über zwei Jahre lang als Rechtsanwalt einer musikrechtlich ausgerichteten Kanzlei in Hamburg insbesondere eines der führenden deutschen Medienunternehmen als „externe Rechtsabteilung“, u.a. in den Bereichen Musik und Vertrieb einschließlich der Gestaltung, Prüfung und Verhandlung der jeweiligen Verträge wie etwa Bandübernahmeverträge, Künstlerexklusivverträge und Vertriebsverträge. Im Anschluss wechselte ich in eine vorwiegend presserechtlich ausgerichtete Hamburger Kanzlei zur Vertiefung des in diesem Bereich bedeutenden Prozessrechts, betreute die Mandanten je nach Bedarf neben dem Presserecht aber auch weiter im Vertragsrecht (insbesondere im Musikrecht/Lizenzvertragsrecht) sowie im Wettbewerbs-, Marken- und Urheberrecht.

Doch bereits vor meiner Anwaltstätigkeit legte ich den Schwerpunkt meines Schaffens auf die Unterhaltungs- und Musikindustrie: Im Studium spezialisierte ich mich früh auf das Urheberrecht und war als studentische Hilfskraft für den renommierten Urheberrechtler Prof. Dr. Haimo Schack tätig. Nach dem 1. Staatsexamen unterstützte ich ehrenamtlich z.B. Musiker und DJ’s in sämtlichen Fragestellungen des Immaterialgüterrechts. Praktika und Referendarstationen absolvierte ich u.a. in zwei renommierten Hamburger Medienrechtskanzleien sowie im New Yorker Musiklizenzierungsunternehmen RightsFlow, Inc., welches mittlerweile der Google-Tochter YouTube angehört.

Als Musiker, Hobbyfotograf und Cineast (siehe „Kreativer Werdegang“) habe ich ein stark ausgeprägtes Verständnis für die Leistung der Kreativen und es fällt mir leicht, juristische Themen in die Sprache der Künstler zu „übersetzen“.

Im September 2011 wurde ich promoviert. Meine Doktorarbeit behandelt urheber-, marken-, geschmacksmuster- (design-) und persönlichkeitsrechtliche Probleme im Film.

Fremdsprachen: Englisch

Fachveröffentlichungen: „Schutzgüter in der Filmkulisse“ (Schriften zum deutschen und internationalen Persönlichkeits- und Immaterialgüterrecht, Verlag: V&R unipress), Göttingen 2011

Lehrtätigkeiten: 22.4.-24.4.2016: „Konferenz zum Urheberrecht“ (Martin Luther Universität, Halle Wittenberg) zum Thema „Urhebervertragsrecht in der Musikindustrie“